Frank Langer
Frank Langer
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Rechtsanwalt
Heidelberg

Frank Langer Fachanwalt für Arbeitsrecht

 

Kündigung/Kündigungsschutz

Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung von Arbeitnehmer- und Arbeitgeberinteressen

Betriebsverfassungsrecht

Gestaltung betrieblicher Abläufe durch Betriebsvereinbarungen

Arbeitsvertragsgestaltung

Arbeitgeber- wie auch Arbeitnehmer berücksichtigende Vertragsgestaltung (z.B. Vergütungsbestandteile, Zielvereinbarungen, Wettbewerbsklauseln) dient der Rechtsklarheit und damit der Streitvermeidung

Geschäftsführerverträge

Prüfung und Gestaltung von GmbH-Geschäftsführerverträgen

 

Weitere Informationen zu Herrn Langer finden Sie unter: http://heinz-rae.de/rae/flanger.htm

Kontakt

Die Kontaktaufnahme ist unverbindlich. Mit dem Absenden des Formulars entstehen keine Kosten.
Heinz Rechtsanwälte
Herr Frank Langer
Bahnhofstr. 5
69115 Heidelberg
06221/90543-0
06221/90543-33
Heinz Rechtsanwälte
7
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Rechtsanwalt
Arbeitsrecht
Arbeitsrecht, Dienstvertragsrecht, Betriebsverfassungs- und Tarifrecht, Kündigungsschutzrecht
1979
Karlsruhe
Deutscher Anwaltverein, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des DAV
Englisch
(Gut)
Deutschland
Baden-Württemberg
Beiträge von Frank Langer
Der Angestellte an einem Klinikum ist längerfristig erkrankt. Der Arbeitgeber bittet ihn, zu einem Personalgespräch "zur Klärung der weiteren Beschäftigungsmöglichkeit" in das Klinikum zu kommen. Er lehnt dies unter Hinweis auf seine Erkrankung ab und erhält eine Abmahnung, nachdem er der...
Ca. 2/3 der deutschen Arbeitnehmer geben nach einer Umfrage an, dass sie im Urlaub für den Betrieb erreichbar sind. Kann der Arbeitgeber verlangen, dass Anfragen aus der Firma während des Urlaubs beantwortet werden und der Urlauber somit für den Betrieb verfügbar ist?
Die meisten Arbeitsverträge sehen Fristen für die Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Arbeitsverhältnis vor, die mindestens drei Monate als Fälligkeit betragen müssen. Üblicherweise wird geregelt, dass Ansprüche schriftlich geltend gemacht werden müssen. Aufgrund einer Gesetzesänderung (zu § 309...
Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte über einen Kündigungssachverhalt zu entscheiden (BAG 21.06.2012, www.bundesarbeitsgericht.de), bei dem es nicht um eine erkennbare Video-Überwachung, sondern um eine verdeckte, heimliche Überwachung ging:
Der Kläger war als Lagerleiter mit einer Monatsvergütung von brutto € 1.800,00 beschäftigt. Im Arbeitsvertrag haben die Parteien eine Arbeitszeit von 42 Stunden vereinbart. Bei „betrieblichem Erfordernis“ sollte der Kläger ohne zusätzliche Vergütung zu Mehrarbeit verpflichtet sein. Ein auf den...
Im Rahmen der Bewerbung hat der Behinderte keine Offenbarungspflicht gegenüber dem möglichen Arbeitgeber, es sei denn, er könnte aufgrund der Art seiner Behinderung die vorgesehene Tätigkeit nicht erbringen. Auch die unzulässig gestellte Frage nach einer Behinderung braucht er - mit den obigen...
Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte über die Frage zu entscheiden, ob ein Pflegebedürftiger seinen Vertrag mit einer ambulanten Pflegeeinrichtung ohne Einhaltung einer Frist kündigen könne. Der BGH hat dies bejaht. Der Pflegebedürftige brauchte die im Vertrag vorgesehene Frist von 14 Tagen nicht...
Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte über die Klage eines schwerbehinderten Menschen zu entscheiden, der Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verlangt hat, weil er sich aufgrund seiner Behinderung benachteiligt sah. Er bewarb sich bei der beklagten Gemeinde auf eine...
Die Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Einstellung von Arbeitnehmern (§ 99 Betriebsverfassungsgesetz) gehört zu den zentralen Rechten des Betriebsrats. Bei dem Einsatz von Leiharbeitnehmern muss der Arbeitgeber deren Personalien, den vorgesehenen Einsatzbereich und Arbeitsumfang, den...
Bereits am 20.01.2009 hatte der EuGH entschieden, dass der Urlaubsanspruch eines Langzeit erkrankten Arbeitnehmers nicht mit Ablauf des Urlaubsjahres und auch nicht nach Ablauf der ersten drei Monate des Folgejahres - so die deutsche gesetzliche Regelung - erlischt, wenn der Arbeitnehmer...
Seit Mai 2008 gilt bereits das Pflegezeitgesetz (PflegeZG), dessen Ziel es ist, "Beschäftigten die Möglichkeit zu eröffnen, pflegebedürftige nahe Angehörige in häuslicher Umgebung zu pflegen und damit die Vereinbarkeit von Beruf und familiärer Pflege zu verbessern". Bei akut auftretenden...
Wieder einmal verweigert das Landesar­beitsgericht Düsseldorf dem Bundesar­beitsgericht die Treue: Das BAG ist der Ansicht, der Dank für die Zusammenar­beit und die Wünsche des Arbeitge­bers für die berufliche Zukunft betreffe nicht die Leistung und das Verhalten des Ar­beitneh...
Wenn ältere Arbeitnehmer aufgrund tarifvertraglicher oder arbeitsvertraglicher Regelungen einen längeren Urlaubsan­spruch haben als ihre jüngeren Kollegen, so kann dies nach Ansicht des Landesar­beitsgerichts Düsseldorf (Pressemittei­lung vom 18.01.2011) im Hinblick auf die...
Share |

Sie können Ihren Kündigungsschutzantrag jetzt online stellen: